Spacerack in groß


#1

Das Rack ist da! Danke an alle die es die Treppe hochgebracht haben.

Die Rackstangen haben runde Löcher, d.h. sie brauchen Rackmuttern zum Draufschieben (bis jetzt gefundene Quellen: 1, 2), nicht die normalen, die in die rechteckigen Löcher reinklipsen. Davon haben wir im Moment 23 Stück, eventuell kommen noch mehr, sonst irgendwo bestellen. Im jetzigen Rack benutzen wir 30.

Das Rack steht jetzt in der Werkstatt, wenn man den Regalboden mit Teslaspule etc. um ein paar cm nach oben versetzt, hat es da Platz, wo jetzt das kleine Rack hängt.

Es wurden auch schon Wünsche laut, das Teil in den Keller zu stellen, was einerseits Platz und Ruhe schafft, andererseits natürlich schwerer zu erreichen und sicherheitstechnisch evtl. problematisch ist. Außerdem hätte dann jemand die Aufgabe, es zwei Stockwerke hinunter zu tragen - dann aber davor dran denken, die Seitenwände abzumontieren, das hätte uns heute einiges an Gewicht erspart.

Umsiedeln von Router, Switch, Patch-panels etc. sollte dann natürlich auch möglichst passieren, sobald wir genug Rackmuttern haben.

Typ: EMC² T-rack1, hab auf die schnelle nichts brauchbares dazu gefunden
Außenmaße: 61cm*190cm*100cm B*H*T, die Rackstangen sind in der Tiefe ca. 60cm auseinander, der Rest dahinter bietet genug Platz und Befestigungsmöglichkeiten für Kabel.

Rack

Unten gibt es ein paar HE mit seitlichem Support drin, weiß nicht ob die für irgendwas verwendbar sind, sonst einfach rausschrauben.

closeup unten

Zubehör

Dabei waren jeweils 2 PDUs und Schalter/Sicherungsboxen(?), siehe Bilder. Die PDUs haben einen wohl proprietären Stecker, der in die Schaltermodule reingeht, die wiederum haben einen “normalen” NEMA L6-30 230V, 30A Stecker.

PDU

Schalterbox