Waschmaschine


#1

In unserer WG gibts wieder Ärger mit der Waschmaschine, das Wasser läuft heute nicht ab, kennt sich jemand von euch damit aus? Gelegentlich leckt auch die Dichtung sodass eine kleine Menge Wasser am Rand ausläuft, das kann man aber mit einer kleinen Schüssel darunter beheben. Dummerweise will sich die Vermieterin darum nicht kümmern…


#2

überprüf das Fussensieb(rechts unten), und schau ob dein Abfluss ansich verstopft ist, Waschmaschinen haben meist nur triaviale Probleme


#3

Sorry, mein Fehler, Spülmaschine mein ich. :pensive:


#4

ist etwas komplizierter, würde mir den Wärmetauscher anschauen, einfach links (von vorne gesehn) das blech abnehmen und schauen ob da was verstopft ist, schläuche überprüfen…, und natürlich probieren ein paar mal auf höchster stufe zu waschen, kann wenn du glück hast ausreichen um fettreste zu lösen.

  Wenn das nicht hilft, ist vieleicht die Pumpe kaputt, oder extrem verdreckt, diese befindet sich an der Unterseite, um da ran zu kommen musst etwas Schrauben und aufpasen, dass du von allen Kabeln die du abstecken musst ein photo machst, sonst bekommst das oft nicht mehr richtig zusammen, und kleiner Tipp du brauchst ein wenig platz zum Arbeiten, in einer kleinen Küche ist das einen Tortur, mach das sonst im Wohnzimmer Garage Keller etc...

#5

Ah das erklärts schon besser, wieso der Vermieter zuständig sein sollte. Steht die Maschine im Mietvertrag, oder habt ihr an die Vormieter Ablöse zahlen müssen?

Grundsätzlich kannst dir mal die Pumpe von oben anschauen.
Unterm unteren Sprüharm müsste ein herausnehmbarer Dreckfilter sein. das alles mal herausnehmen und putzen, da geht auch die Ansaugung für die Umwälzpumpe weg. Oft passierts dass an dem Filter vorbei Glasscherben oder sonst was in die Pumpe gelangt, dass sie komplett verklemmt. das sollte hier nicht der Falls sein, aber trotzdem gut ein Auge drauf zu haben.

Und neimals Gläser mit Papier dran waschen. Das löst sich, verwandelt sich in Pappmache und verstopft Pumpe und Sprüharme.

Die Spülmaschine herausnehmen und so Zerlegen wie Armin vorschlägt wäre ein weiterer Schritt, ist aber schon um einiges komplizierter.


#6

Die Maschine stand schon vorher in der Wohnung, im Mietvertrag steht, dass wir sie ersetzen müssen falls sie kaputt geht. Wir sollten das Ding also versichern - wie drinnen steht- hab mit ner Marklerin geredet. Die hat gsagt Elektrische Haushaltsgeräte sollte man nicht Versichern - bringt nix.


#7

Und muss das Wasser nach dem Waschgang durch die Pumpe durch, oder sollte es Abfließen, hab die diversen Siebe die beim Abfuss dran sind runtergeschraubt und komm jetzt zu einem mit Wasser gefüllten Rohr, sollte ich da vielleicht mal Rohrreiniger probieren oder wie bekomm ich das Sauber?


#8

kein Rohrreiniger!!!, der kann fast alles zerlegen!, einfach irgenwas
fettlösendes ohne schaum.

Das Wasser drinsteht ist in Ordnung, bzw, die Pumpe sollte immer im
Wasser sein.


#9

Aber es lag alles Unterwasser, sonst rinnt das weit tiefer nach unten…


#10

Wir hätten Cif, Allzweckreiniger und Glasreiniger, wäre was davon geeignet? Oder Essig?


#11

Danke Leute, Maschine läuft wieder war nur verfettet das Ding!


#12

Das gröbste vorspülen und ned mit Spülmittel zu viel sparen. Sollt helfen :slight_smile: